Gutartige Hautläsionen: eine Hauterkrankung, die alle betreffen kann und die ich mit Laser effektiv entfernen kann.

scroll

In jedem chirurgischen Kongress gibt es immer die Diskussion, ob wir eine Entfernung von Hautläsionen mit dem Skalpell oder mit der Laserbehandlung durchführen sollen. Eine sehr aussagekräftige Studie, die 2011 veröffentlicht wurde, gibt die Antwort auf diese Frage. Die Studie bewies, dass die Methode der Laserablation (Entfernung mit Laser) und insbesondere der Kohlendioxid (CO2) Laser, eine ausgezeichnete alternative Behandlungsmethode von Hatuläsionen ist. Die Lasertherapie bietet besonders in Fällen bösartiger Hautläsionen (bekannt unter dem Namen Lentigo maligna), wenn eine Operation oder Strahlentherapie nicht möglich ist, die passende Lösung.

Bei der Laser Behandlung gegen Hautläsionen werden intensive Lichtstrahlen eingesetzt, um die abnormalen Zellen in der Haut zu zerstören. Früher waren Exzision und Schneiden die üblicheren Methoden zur Entfernung von Hautläsionen. Die Laserentfernung ist besonders für sensible Bereiche, wie im Gesicht oder an den Ohren, passend und kann ausserdem dabei hilfreich sein, mehrere Muttermale gleichzeitig zu entfernen.

Wann sollte ich eine Lasertherapie gegenüber der chirurgischen Entfernung einer Hautläsion bevorzugen?

Die Vorteile der Laser Therapie sind gegeben und umfassen mehrere Aspekte: Zum einen besteht weniger Bedarf an Schmerzmedikation nach der Behandlung. Desweiteren werden die Läsion-Zellen der Haut mit präziser Strahlenergie behandelt. Dies wiederum verbessert die Heilungsreaktion und fördert die Kollagenproduktion zur Wiederherstellung der Haut. Die Laserbehandlung bietet zudem eine bessere Lymphdrainage, was zu weniger Schwellungen führt und verbesserte Blutzirkulation der behandelten Haut sicherstellt.

Wie wird die Hautläsion durch den Laser entfernt?

Ein Laser wird verwendet, um die Zellen oder das Gewebe zu erwärmen. Dabei werden die Zellen zerschnitten oder sie zerplatzen. Der Laserstrahl wird von der Hautläsion absorbiert, welche während der Heilung vom Körper aufgebrochen und absorbiert. Da der Laser die Blutgefässe versiegelt, sind keine Stiche erforderlich.

Dr. Kelly Vasileiadou in Cham und Zug. Hautläsion Behandlung mit Laser

Entfernung von Hautläsionen: Entfernung mit Laser

Wie lange dauert die Entfernung der Hautläsionen mit Laser?

Das hängt von der verwendeten Technik und dem Ausmass der Hautläsionen ab. Sie erhalten eine Vorstellung davon, wenn wir vor dem Beginn der Behandlung ein Aufklärungsgespräch mit mir führen.

Tut es weh? Werde ich den Laser spüren?

Die Laserbehandlung selbst ist überhaupt nicht schmerzhaft. Das vor dem Eingriff verabreichte Lokalanästhetikum kann wie jede Injektion ein wenig stechen. Aber sobald es angefangen hat zu wirken, werden Sie die Laserbehandlung nicht mehr spüren. Bevor ich mit dem Eingriff anfange, prüfe ich immer, dass die Region taub ist.

Wie lange dauert die Heilungszeit?

Die behandelten Stellen der Haut, heilen wie eine kleine Verbrennung. Die Haut braucht ungefähr 10-14 Tage, um eine glatte rosa Markierung zu erzielen. Diese Farbe verblasst dann in den darauffolgenden Wochen.

Wie wird die Haut nach der Laserbehandlung aussehen?

Direkt nach dem Eingriff werden die Hautläsionen aufgelöst sein und an deren Stelle eine kleine rote Markierung hinterlassen. Diese wird mit ein wenig Salbe und einem kleinen Verband bedeckt, der am nächsten Morgen entfernt werden kann. Die rote Markierung bildet dann in den folgenden Tagen eine Kruste, bevor sie abfällt, um eine glatte neue Haut zu hinterlassen.

"Ich verfüge in meiner Praxis über 3 verschiedene Laser Geräte - CO2, ND-YAG und Erbium - mit welchen ich alle Hautveränderungen immer effektiv und komplikationslos entfernen kann."

Soll ich nach dem Eingriff auf etwas besonderes achten?

48 Stunden nach der Operation müssen Sie die Wunde trocken halten und danach täglich sanft reinigen. Sie müssen auch die behandelte Region auch von der Sonne fernhalten, bis die Wunde abheilt, weil die Sonneneinwirkung auf eine frische Wunde zu verstärkten Pigmentierungen der Haut führt.

Wann kann ich zur Arbeit zurückkehren?

Alle meine Patienten können in den meisten Fällen sofort zur Arbeit zurückkehren, da der Entfernung mit Laser nicht sehr aggressiv ist.

Wie lange sollte ich warten, bevor ich Make-up tragen kann?

Wenn Sie Make-up auf das Gebiet auftragen möchten, können Sie dies tun, nachdem der Schorf abgefallen ist und der Bereich glatt ist, was üblicherweise nach 10 Tagen erfolgt.

Warum soll ich mich für eine Lasertherapie gegen Hautläsionen entscheiden?

Die Laser Entfernung ist viel weniger „invasiv“ als die chirurgische Exzision, da die Haut nicht gebrochen oder eingeschnitten ist, so dass es zu einer leichten Verbrennung als zu einer Wunde von einem Schnitt kommt. Da die Haut nicht geschnitten wird, braucht sie keine Narbe zu bilden, um zu heilen. Dies bedeutet auch, dass die Wahrscheinlichkeit einer Infektion viel geringer ist und die Heilungszeiten schneller sind.

Wenn es um Muttermale geht, welche Art eines Muttermals kann man mit Laser behandeln?

Einige Muttermale sind weniger geeignet für die Laser Entfernung; wenn ich nach der Untersuchung des Muttermals den Verdacht habe, dass es sicherer wäre, eine Biopsie zu machen, z.B wenn sich das Muttermal kürzlich in Grösse oder Farbe verändert hat, empfehle ich die traditionelle chirurgische Methode der Entfernung, damit die Probe untersucht werden kann. Die Verwendung eines Lasers bedeutet, dass das Muttermal effektiv „verbrannt“ wird und nichts mehr für die Analyse übrig bleibt.

Sind die Laser in der Regel sicher?

Die medizinischen Laser der Klasse 4, die ich in der Praxis habe, sind die fortschrittlichste Technologie zur Entfernung von Hautzellen. Kleine und leistungsstarke medizinische Laser sind seit den 1980er Jahren nach einer langen Zeit der Forschung und Entwicklung weit verbreitet. Sie gelten als absolut sicher für den Einsatz in einer medizinischen Umgebung und sind unglaublich effektiv für die Entfernung von Hautläsionen. Die einzige wichtige Sicherheitsanforderung ist, dass Sie die von mir zur Verfügung gestellte Brille tragen, um Ihre Augen vor dem Laser zu schützen.

 

Verfahrensdauer:
je nach Typ und Grösse der Läsion
Benötigte Ausfallzeit:
keine
Sonnenexposition:
ja mit Sonnenschutz +50SPF
Ergänzende Behandlungen:
Chirurgische Entfernung
Kosten:
ab 500 CHF (inklusive Operationshonorar (mit Beratunsgespräch und Nachsorge), technische Leistung des Operationssaals, Narbensalbe)