Brustvergrösserung ohne Implantate? Geht das?

Dr. Kelly Vasileiadou
Dr. Kelly Vasileiadou
14. November 2022
Brustvergrösserung ohne Implantate
Brustvergrösserung ohne Implantate. Klingt toll, oder? Aber ist Lipofilling wirklich eine Alternative zu einer Brustvergrößerung mit Implantaten? 

Es gibt Bezeichnungen wie «natürliche Brustvergrösserung», «Brustvergrösserung ohne Implantate» und «minimalinvasive Brustvergrösserung» – Namen, die auf das abzielen, was medizinisch als Fetttransfer in die Brust oder Lipofilling bezeichnet wird. Doch das wachsende Interesse an diesem kosmetisch-chirurgischen Verfahren – und es handelt sich dabei zweifellos um einen chirurgischen Eingriff – wird nicht nur durch Marketing und Social Media gefördert.

Der jüngste Anstieg des Lipofillings
Wie kann ich eine Brustvergrösserung ohne Implantate erhalten?
Was sind Nachteile beim Fetttransfer?
Wann sollte ich mich für Lipofilling entscheiden?
Implantat oder nicht, das ist hier die Frage 

Der jüngste Anstieg des Lipofillings

Der Fettransfer in die Brust (Lipofilling) durch Fettabsaugung hatte nicht immer einen guten Ruf. Zu Beginn Anwendung der Technik in den 80er Jahren gab es viele Stimmen, die davon abrieten. Auch die grossen Ärztevereinigungen weltweit riet vom Lipofilling ab. Mit dem Aufkommen verfeinerter und sicherer Fetttransplantationstechniken, erlebte die Fetttransplantation jedoch eine vermehrte Popularität. International merkte man eine Zunahme von Patientinnen, die bei einer Brustvergrösserung nur nach einer Fetttransplantation fragten, um Implantate zu vermeiden.

Der Anstieg lässt sich teils auf die Angst vor BII als auch auf den Wunsch der Patientinnen nach einem natürlicheren Aussehen durch die Verwendung ihres eigenen Fetts zurückführen. Dabei spielt auch der Trend von «kleineren» Brustvergrösserungen eine Rolle. Die Fetttransplantation eignet sich zudem auch gut für bescheidene Vergrösserungen. 

Es ist ein beliebtes Verfahren zur Brustvergrösserung bei Patientinnen die eine Entfernung von Brustimplantaten hinter sich haben und ein gewisses Volumen wiederherstellen möchten. Bestimmte Patientinnen – vor allem solche, deren ohnehin schon dünnes Brustgewebe durch die Implantate oder die Entfernung geschädigt wurde – können von einer kleinen zusätzlichen Aufpolsterung an bestimmten Stellen profitieren. Jedoch ist das Lipofilling wie jede andere Brustvergrösserung eine invasive Operation und nicht jede Patientin ist dafür geeignet. Eine erfolgreiche Fetttransplantation ist ein technikabhängiges Verfahren. Die Art und Weise, wie das Fetttransplantat verarbeitet wird, wirkt sich sowohl auf das Überleben des Fetts als auch auf die Häufigkeit von Komplikationen aus. 

Was sind nun also die drängendsten Fragen die mir meine Patientinnen stellen, wenn es um die
Brustvergrösserung mit Eigenfetttransfer geht?

Wie kann ich eine Brustvergrösserung ohne Implantate erhalten? 

Lipofilling kann Ihre Brüste in der Tat ohne Implantate grösser machen, indem wir eine zweistufige Technik anwenden. Zuerst führen wir eine Fettabsaugung durch, bei der Körperbereiche mit überschüssigem Fett abgesaugt werden – der Bauch, die Hüften, die Flanken etc. Dieses Körperfett, nachdem es gereinigt wurde, wird dann in die Brüste transferiert. Natürlich ist dies eine starke Vereinfachung dessen, was die Ästhetische Chirurgie als ein umfangreiches und nuanciertes Verfahren entwickelt hat. Man muss sehr behutsam mit dem Fett umgehen, mit minimaler Handhabung und Manipulation bei der Entnahme. Auch der Transplantationsprozess sollte mit dem gleichen Mass an Sorgfalt angegangen werden. Ich und meine Kollegen haben dabei die Erfahrung gemacht, das Fett gleichmässsig im Brustgewebe zu verteilen und bei jedem Durchgang winzige Mengen zu injizieren. Wenn wir so vorgehen, ist es wahrscheinlicher, dass das Fett ein Blutgefässs bekommt und dauerhaft an der Brust verbleibt.

Die Einbringung mehrerer kleiner Fettpakete im Gegensatz zu einer grosssen Injektion gibt nicht nur dem gesamten Fettbündel die besten Chancen, durchblutet zu werden und langfristig zu überleben, sondern fördert auch die Stabilität, da kleinere Fettpölsterchen leichter vom umliegenden Gewebe getragen werden. Je nachdem, wo das Fett platziert wird, kann es die gesamte Brust vergrösssern oder einen individuelleren Effekt erzielen, indem ausgewählte Bereiche gezielt injiziert werden. Der obere Pol ist oft das Ziel, weil dort der typische Volumenverlust auftritt – vor allem in der Stillzeit, bei Gewichtsverlust und nach der Entfernung von Implantaten.

Die Nachteile beim Fetttransfer

Das Problem dabei ist  folgendes: Da Fett keine Struktur hat, kann es nicht die runde, projizierte Form
einnehmen, die sich viele Patientinnen bei einer Brustvergrösserung wünschen. Wenn Sie das Aussehen einer voluminösen Brust wünschen, sollte die Brustvergrösserung mit Implantat Ihre Wahl sein. Aussserdem ist Lipofilling nicht in der Lage, Ihre Brüste mehr als eine Körbchengrössse grössser zu machen. Ein grosser Teil meiner Patientinnen möchte bei einer Brustvergrösserung zwei Körbchengrössen grösser gehen – und das ist mit einer einzigen Fetttransplantation nicht zu erreichen. Die Patientin, die am besten mit einem Fetttransfer an die Brust zurechtkommt, hat bereits eine gute Form und sucht nur nach einer Steigerung des Brustvolumens.

Am Ende könnte das Ergebnis kleiner ausfallen als erwartet, selbst wenn Ihre Chirurgin alles richtig gemacht hat. Fett verhält sich kapriziös, wenn es von seinem Ursprungsort abgetrennt und im Körper bewegt wird, und nicht jedes Stückchen überlebt. Das kann an der Technik liegen, mit der das Fetttransplantat verarbeitet wird, oder an anderen Faktoren der Patientin, die nicht genau bekannt sind. Etwa die Hälfte des übertragenen Fetts überlebt nicht und wird innerhalb der ersten Monate nach der Operation vom Körper resorbiert. Das Fett, das drei Monate nach der Operation noch vorhanden ist, wird wahrscheinlich auf lange Sicht erhalten bleiben – vorausgesetzt, es kommt nicht zu einem Gewichtsverlust. Das transferierte Fett reagiert auf Gewichtsabnahme und -zunahme genauso wie im Bereich der Fettabsaugung.

Der grösste Vorteil von Implantaten ist, dass wir genau wissen, welche Art von Volumenzunahme wir erhalten werden, und zwar bis auf den Kubikzentimeter genau. Bei Fett ist das nicht der Fall und Patientinnen müssen mit dieser Unvorhersehbarkeit leben können. Ausserdem sind Resultate mit Implantaten deutlich permanenter und wenn Sie richtig ausgeführt werden, erreichen Sie fantastische natürliche Resultate.

Noch unentschlossen? Noch Fragen?

Buchen Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch mit Dr. Kelly

Wann sollte ich mich für Lipofilling entscheiden?

Abgesehen davon, dass man realistische Erwartungen haben sollte, ist die Eignung für diese Art der Fettentnahme davon abhängig, dass man sowohl eine grossszügige Entnahmestelle (z.B. Hüften, Abdomen, Flanken) als auch eine geeignete Empfängerstelle (d. h. nachgiebiges Brustgewebe) hat. Im Allgemeinen sollten Patientinnen nicht mehr als eine Körbchengrösssenänderung erwarten. 

Dass man über genügend Fettpolster verfügt, ist die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Brustvergrösserung mit Eigenfett. Weniger offensichtlich ist jedoch, warum eine Brust für eine Fetttransplantation besser geeignet ist als eine andere. Die besten Ergebnisse können bei Brüsten erzielt werden, die eher fetthaltig sind und die durch Gewichtsabnahme oder Stillen schlaffes Gewebe haben. Dichte Brüste mit festerem, faserigem Drüsengewebe und weniger weichem, nachgiebigem Fett sind im Allgemeinen schwieriger zu vergrössern. Es hat vor allem zu wenig Platz. Es ist auf jeden Fall nicht ratsam, Fett in enge Bereiche zu injizieren. Fett, das unter Spannung steht, kann weder das Gewebe ausdehnen noch die Blutversorgung wiederherstellen, um zu überleben.

Implantat oder nicht, das ist hier die Frage

Soll ich jetzt lieber eine Brustvergrösserung mit Implanat oder Lipofilling durchführen lassen? Ich persönlich liebe Fetttransplantation als Instrument. Und für manche Frauen ist es die richtige Wahl. Für die Ziele, die die meisten Patientinnen anstreben, bleibt eine Brustvergrösserung mit Implantat (linkto Brustvergrösserung mit Implantat) jedoch der Goldstandard. Entscheidend ist, dass Ihre Chirurgin ein offenes und ehrliches Gespräch mit Ihnen führt, in dem sie alle Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen und alle damit verbundenen Risiken ausführlich erläutert. Implantate haben Risiken, Fetttransfer hat Risiken, es geht darum, was für Sie das Richtige ist.

Über Dr. Kelly

Dr. Kelly Vasileiadou

Fachärztin FMH für Chirurgie & Gründer und CEO Dr. Kelly®
Schönheit ist nicht Perfektion. Ihr Gesicht oder Ihr Körperbild so zu verfeinern, dass Ihre natürliche Schönheit verbessert oder wiederhergestellt wird – das ist meine Mission. Ihr Vertrauen verpflichtet mich, Ihnen exzellente Medizin und aussergewöhnliche Betreuung zu bieten. Mein Team und ich arbeiten unermüdlich, Sie zufriedenzustellen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin bei Dr. Kelly®.

Bevor Sie sich für eine Behandlung entscheiden, haben Sie die Möglichkeit eine persönliche und unverbindliche Konsultation zu führen. Unser Ziel ist es, Sie nicht nur medizinisch, sondern auch von Mensch zu Mensch zu betreuen. 

Dr. Kelly® | Ästhetische Chirurgie und Medizin
by Dr. Kelly Vasileiadou

Luzernerstrasse 72
CH-6333 Hünenberg See

Mo – Fr 9 - 18.30 Uhr
Sa – So Geschlossen